Kennen Sie Hassloch, die A/B Testing Metropole Deutschlands?




Wer kennt es nicht? Hassloch im Kreis Bad Dürkheim. In dieser kleinen Stadt im Bundesland Rheinland Pfalz sind kontinuierliche Tests an der Tagesordnung und Teil des Lebens der ca. 20.000 Bewohner. Hassloch ist das beste Beispiel dafür, wie teilweise sehr kleine und vielleicht auf ersten Blick unscheinbare Entscheidungen einen großen Einfluss auf die Gesamtbevölkerung der Bundesrepublik haben.

Screen Shot 2013-10-02 at 1.41.55 PM

 

Warum ist Hassloch die Testing Metropole Deutschlands?

Hassloch ist die Stadt in Deutschland, die durch ihre Bevölkerungsverteilung statistisch gesehen dem Durchschnitt der meisten deutschen Städte so ähnlich ist, dass es als repräsentativ für Gesamtdeutschland gilt. Was in Hassloch gekauft wird oder im Regal liegen bleibt, kann auf Deutschland hochgerechnet werden.

Hier testet unter anderem die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) Anzeigen für Produkte aus allen möglichen Kategorien bevor diese Artikel landesweit in unseren Regale gelangen. Wie funktioniert das Ganze? Jeder Haushalt erhält eine Karte und bei jedem Ladeneinkauf werden die Einkäufe registriert. Die GfK weiß so ziemlich alles über das Konsumverhalten der Bewohner, denn so gut wie alles wird über die Karte verfolgt – der Wert und Ort der Einkäufe, die Häufigkeit der Einkäufe und natürlich welche Produkte gekauft werden. Doch nicht nur Produkte in Drogerien und Supermärkten werden getestet. Untersucht wird auch der Einfluss von bestimmten Printanzeigen auf den Kauf ganz bestimmter Produkte. Wie wirkt sich die knallige Anzeige mit dem aggressiven Slogan auf den Umsatz aus? Erinnern Sie sich an die letzte Werbung und den dazugehörigen Jingle, der Ihnen nicht mehr aus dem Kopf geht? Höchstwahrscheinlich wurde genau dieser Fernsehspot vor der Einführung getestet, und zwar in Hassloch.

Was haben die Tests in Hassloch mit Conversion Optimierung zu tun?

In Hassloch wird genau das praktiziert, was man im Prinzip nur jeder Webseite empfehlen kann. Bevor ein neues Produkt gelauncht wird, bevor man große und vor allen Dingen teure Produkteinführungen und Veränderungen irgendeiner Art vornimmt, wird von den Unternehmen alles getestet. Was die Leute in Hassloch annehmen und für gut befinden, hat also eine bessere Chance auch im Rest Deutschlands einzuschlagen. Warum testen dann nur so wenige Webseiten ihre Offerten, wo es doch online wesentlich einfacher sein sollte als offline?

Wie bei einem A/B Test wissen die Konsumenten in Hassloch nicht, welche Produkte getestet werden und welche nicht. Die Experimente haben daher keinen Einfuss auf die Kaufentscheidungen der Hasslocher. Sie produzieren jedoch eine Menge an Daten und diese Daten können helfen, extreme Verluste durch die Einführung von Produkten zu vermeiden, die niemand kauft. Daten bestimmen die Entscheidungen und verringern die Ungewissheit bei Veränderungen an Produkt, Verpackung oder Werbung. Genau wie bei einer veränderten Milchverpackung oder dem neuen Namen eines Käses, auch bei einer Webseite sollte getestet werden was funktioniert und was nicht – Hassloch macht es vor.

Was können wir von Hassloch in Sachen Testing lernen?

Herkömmliche Produkttests, natürlich sehr abhängig, um welches Produkt es sich handelt und wie lange diese Tests laufen, kosten zwischen 30.000 und 300.000 Euro. Dies klingt zuerst einmal nach viel Geld. Nun stellen Sie sich einfach folgendes Szenario vor. Der Produktmanager und das Marketing sind so überzeugt von der Qualität, dem look & feel und der Marketingstrategie ihres neuen Produktes, dass sie es ohne Testen auf den Markt werfen. Je schneller die Leute Zugang zum Produkt haben, desto mehr Produkte würden verkauft. Doch was passiert, wenn das Produkt nicht angenommen wird und die Leute es nicht kaufen? Genau dann wären 30.000 Euro für einen simplen Produkttest im Rückblick ein guter Weg gewesen, Verluste in mehrfacher Millionenhöhe zu vermeiden. Denn gescheiterte Produkteinführungen kosten Geld, und zwar richtig viel Geld. Genauso verhält es sich mit Webseiten. Denken Sie an die Anzahl der Entwickler, die es für einen kompletten Relaunch braucht. Was, wenn auf der neudesignten Seite der Umsatz durch geringere Conversions sinkt? Oder was passiert, wenn Sie die Produktpalette ihres Onlineshops erweitern, jedoch niemand die neuen Produkte kaufen möchte oder die zurückkehrenden Kunden die gewohnten Elemente nicht mehr finden?

Das regelmäßige Testen Ihrer Webseite kann bösen und vor allen kostspieligen Fehlentscheidungen vorbeugen. Wir sehen uns in Hassloch, hoffentlich jedoch noch früher auf Optimizely.