Amazon: Vorbild und Bedrohung




Amazon hat die Welt verändert: Als Jeff Bezos 1994 Amazon gründete, ahnte niemand, dass er damit den Online-Handel revolutionieren würde. Heute, über zwei Jahrzehnte später, gilt Amazon als unumstrittener Markführer. Mehr noch: Der amerikanische Konzern beeinflusst mittlerweile, wie, wo und aus welchen Gründen wir kaufen. Einerseits fungiert Amazon als Vorbild, an dem sich alle orientieren. Andererseits bedroht die Firma mit ihrer breiten Produktpalette und ihrer enormen Kundenreichweite viele Einzel- und Onlinehändler in ihrer Existenz. Denn mit den niedrigen Preisen, dem Riesenangebot und dem schnellen Versand kann niemand mithalten.

Personalisierung: Zahlen lügen nicht

Dennoch erklären diese beiden Faktoren alleine noch nicht den Erfolg von Amazon. Einer Studie von Swirl Networks aus dem Jahr 2015 zufolge hebt sich Amazon vor allem durch die Personalisierung des Shoppingerlebnisses von der Konkurrenz ab. Für personalisierte Inhalte greift der Einzelhandelsriese geschickt auf die ihm vorliegenden Daten und Analysen zurück. Ein paar Zahlen, die die Wichtigkeit der Personalisierung belegen: 56 Prozent der Verbraucher gaben laut oben genannter Studie an, dass die Amazon-Vorschläge regelmäßig ihren individuellen Vorlieben und Anforderungen entsprechen. Noch interessanter: 88 Prozent der Verbraucher äußerten, dass sie eher bei Händlern kaufen, die personalisierte und kanalübergreifende Shoppingerlebnisse bieten. Darüber hinaus gaben 87 Prozent der Befragten an, dass individuell auf sie zugeschnittenen Inhalte auch ihre Bindung an diesen Onlinehändler verstärken. Genau an dieser Stelle müssen andere Händler ansetzen – ohne optimierte Customer Experiences und stärkere Kundenbindung geht in Zukunft nichts mehr.

Herausforderungen und Lösungen

Zum Glück gibt es heutzutage Software, die Händlern bei der Lösung dieser Aufgaben hilft und ein Shopping-Erlebnis à la Amazon kreiert. Dabei müssen Online-Händler fünf Hauptherausforderungen meistern, um ganz oben mitmischen zu können. Die folgenden fünf Herausforderungen werden wir in den nächsten Blog-Einträgen beleuchten und Lösungsansätze vorstellen. Hier eine Übersicht:

  1. Händler müssen sich ständig ändernden Kundenerwartungen gerecht werden
  2. Händler müssen sich von der Konkurrenz abheben, um sich zu behaupten
  3. Händler müssen für treue Kunden die Customer Experience optimieren
  4. Händler müssen geräteübergreifende Customer Experiences schaffen
  5. Händler müssen Besucher Ihrer Webseite in Käufer verwandeln und die Zahl der Kaufprozess-Abbrüche reduzieren

Grundsätzlich gilt: Bei der Personalisierung reicht es nicht, den Kunden in Mails mit seinem Namen anzusprechen. Personalisierung bedeutet, das Benutzerverhalten genau zu analysieren und aus den Ergebnissen ein individuelles, präzise auf den Kunden zugeschnittenes Einkaufserlebnis zu generieren.